Wie werde ich Schwester oder Gardist?

An sich ist es sehr einfach Schwester oder Gardist bei den Schwestern der Perpetuellen Indulgenz zu werden: Wenn du „den Ruf“ verspürst (oder einfacher ausgedrückt: wenn du den Wunsch hast Gutes zu tun, Freude zu verbreiten und einen Beitrag gegen die Ausbreitung von HIV und Aids zu leisten bzw. Akzeptanz/Toleranz im Umgang damit zu stärken), dann bewirb dich einfach.

Bei den Schwestern der Perpetuellen Indulgenz im Tempel der nordischen Freude wird man Schwester oder Gardist, indem man eine etwa einjährige „Ausbildung“ durchläuft, in der man alles Nötige lernt, was man später im alltäglichen Dienst als Schwester oder Gardist benötigt. Diese Ausbildung ist in zwei Stufen und eine Bewerbungsphase unterteilt, die jeweils unterschiedliche Regelungen haben.

Hier ein grober Überblick:

Aspirat

Um Schwester oder Gardist zu werden, bist du zunächst Gast des Ordens. In dieser Zeit nimmst du, wenn möglich, an einigen unsere internen Treffen (Mitgliederversammlungen oder Tutorien) teil und begleitest uns auf Manifestationen. So hast du die Möglichkeit uns kennen zu lernen und durch Beobachtung unserer Arbeitsweise zu entscheiden, ob du wirklich in den Orden aufgenommen werden willst.

In dieser Ausbildungsstufe bist du bist lediglich stiller Beobachter.

Postulat

Nach der Beförderung ins Postulat durch die Meisterin des Noviziats bist du Mitglied des Ordens, in die Ausbildung aufgenommen und Bewerber auf die Vereinsmitgliedschaft. Auch hier nimmst du an unseren internen Treffen teil und bist auf Manifestationen nun eine Hilfe für die übrigen Mitglieder, indem du ihnen den Korb mit Kondomen trägst und Kondome etc. verteilst.

Du lernst durch Zuschauen und –arbeiten und unterliegst einem gewissen Schweigegelübde.

Du kannst in dieser Ausbildungsstufe so Vieles lernen, was du dann später selber anwenden darfst, wenn du von der Abendvesper ins Noviziat befördert wurdest.

Noviziat

Nun bist du Vereinsmitglied. In dieser letzten Ausbildungsstufe kannst du zeigen, was du alles schon gelernt hast, denn hier darfst du neben all dem, was du vorher schon getan hast, nun auch im Beisein einer Schwestern oder eines Gardisten deren Arbeit tun. 

Diese Ausbildungsstufe wird durch ein Projekt abgeschlossen, in dem du beweist, dass du eine Manifestation selbständig planen, organisieren, durchführen und auswerten kannst. Dabei stehen dir die übrigen Ordensmitglieder natürlich hilfreich zur Seite.

Nach dem erfolgreichen Projekt kannst du dann einen Antrag auf Beförderung zur Schwester oder zum Gardisten stellen und wenn die Abendvesper dem zustimmt, wirst du zur Schwester oder zum Gardisten geweiht und legst deine Profess ab.

Hast du also Interesse Schwester oder Gardist zu werden? Dann nimm Kontakt mit unserem Vorstand auf, indem du eine E-Mail an kapitel[at]nordschwestern.de sendest und die Meisterin des Noviziats wird sich dann mit dir in Verbindung setzen. Sie kannst du auch alle weiteren Details zur Ausbildung fragen. 

Ein standardisiertes Bewerbungsformular gibt es übrigens nicht, denn die Bewerbung soll so individuell und kreativ ausfallen wie du es auch bist! Und wir freuen uns immer, wenn ein Bewerber sich besonders viele Gedanken dabei gemacht hat.

Wir freuen uns auf dich!